Dienstag, 27. November 2012

Wedekind, Das Widerspruchsverfahren in der Praxis

Das Widerspruchsverfahren in der Praxis. Ein Leitfaden mit Arbeitshilfen, Mustern und Schriftsätzen von Birgit Wedekind, Ltd. Magistratsdirektorin, 2013, ca. 216 Seiten, 19,80 € ISBN 978-3-415-04879-9
Der Leitfaden bietet einen umfassenden Einblick in das verwaltungsgerichtliche Vorverfahren nach den §§ 68 ff. VwGO. Das Konzept überzeugt: Die Darstellung orientiert sich am Ablauf des Widerspruchsverfahrens und enthält eine praktische Anleitung für die rechtsgültige Erstellung von Widerspruchsbescheiden. Die Autorin vermittelt die Grundlagen und zentralen Problemstellungen und weist auf mögliche Fehlerquellen hin. Aufbau und Inhalt des Widerspruchsbescheides sowie des Abhilfebescheides bilden den Schwerpunkt der Erläuterungen. Weitere Themenbereiche sind die Besonderheiten der Zustellung, Verjährung und Vollstreckung sowie die Erstattung von Kosten im Vorverfahren. Zahlreiche Muster, Arbeitshilfen und Schriftsätze erleichtern die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und liefern wertvolle Tipps für die effektive und professionelle Fallbearbeitung. Das Werk ist ein unverzichtbares Arbeitsmittel für die Bearbeitung der unterschiedlichsten Fallgestaltungen. Adressaten des Buches sind in erster Linie diejenigen Mitarbeiter in den Verwaltungen, die mit der Bearbeitung von Widerspruchsverfahren betraut sind und trotz Personalabbaus und steigender Fallzahlen gehalten sind, einen rechtlich einwandfreien und qualitätsvollen Widerspruchsbescheid in möglichst kurzer Bearbeitungszeit zu erstellen. Aber auch Rechtsreferendare und Studenten, insbesondere an den Hochschulen für Verwaltung, erhalten wertvolle Hinweise für ihre Ausbildung.

Kommentare:

  1. Das Buch ist für Referendare wirklich ein Gewinn: man lernt an einfachen Beispielen, einen Widerspruchsbescheid zu verfassen. Das Buch hilft einem in der Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen ungemein. Meine Verwaltungsklausur in der Verwaltungsstation konnte ich damit gut schreiben. Das Buch kann ich daher nur empfehlen.
    Ref.2013

    AntwortenLöschen
  2. In der Verwaltungsstation muss man das Abfassen eines Widerspruchsbescheids lernen.Zwar gibt es viele Bücher, die einen auf das Assessorexamen im Öffentlichen Recht vorbereiten. Dort wird aber meistens sehr abstrakt der Stoff, insbesondere materiell-rechtlicher Art dargestellt. Mein Arbeitsgemeinschaftsleiter hat uns auf das Buch aufmerksam gemacht. Es ist wirklich super, weil man mit Hilfe vieler Muster die Formalia sehr gut lernen und anwenden kann. Das Buch sollte zur Standardlektüre in der Verwaltungsstation und bei der Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen gehören.

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass dieses Buch, das zur Standardausstattung im Referendariat gehört, noch nicht in einer zweiten Auflage vorhanden ist. So vermisst man die aktuellste Literatur und Rechtsprechung. Trotz dieser "Kritik" ist das Buch wirklich hilfreich, weil man lernen kann, wie man einen Widerspruchsbescheid schreibt. Die anderen Lehrbücher sind viel zu abstrakt gefasst.
    Mir hat das Buch geholfen, gute Klausuren in der Arbeitsgemeinschaft zu schreiben.

    AntwortenLöschen

Juristische Fachliteratur Fan Box